Fort 1881 Hoek van Holland

Stationsweg 80-82, Hoek van Holland
6

Beschreibung

Fort 1881 Rotterdam Holland

Das Fort aan den Hoek van Holland, wie es offiziell heißt, befindet sicht versteckt zwischen den Dünen an der Nordseeküste. Das Panzerfort mit Kanälen wurden gebaut, um den Neuen Wasserweg, die offene Nordsee-Mündung zum Hafen von Rotterdam zu schützen. Das besondere an Fort 1881 in Hoek van Holland ist, dass es auch nach vielen Jahren in einem sehr guten Zustand geblieben ist und wurde daher ein niederländisches Kulturdenkmal.

Geschichte Fort 1881 Rotterdam

In den glorreichen Zeiten von Fort 1881, waren in Hoek van Holland 300 Soldaten in 100 Zimmern stationiert. Das Fort 1881 wurde mit den allerbesten Kanonen mit einer Reichweite von 8000 Metern ausgestattet. Während des zweiten Weltkriegs wurde das Fort 1881 von Nazi-Deutschland konfisziert für den Atlantikwall, die Militärgrenze an der Westfront. Nach dem Krieg wurde die Festung von der Königlich Niederländischen Marine genutzt und wurde nach dem Kalten Krieg in 1978 geschlossen.

Küstenverteidigungs-Museum Rotterdam

Nach jahrelangem Leerstand wurde das Fort wieder eröffnet und das Inventar war noch in einem überraschend guten Zustand. Im Fort 1881 in Rotterdam befindet sich jetzt das Küstenverteidigungs-Museum, in dem die Zeit stillgestanden hat. Die alten Kanonen, die Öllampen und die verblichenen Uniformen machen die Atmosphäre sehr authentisch. Im Fort 1881 werden verschiedene Ausstellungen und Themenfilme gezeigt. Außerhalb vom Fort 1881 können Sie frei auf dem Gelände herumlaufen. Der Museumsladen befindet sich im F-Gebäude. Das Fort 1881 in Hoek Van Holland bietet Audioführungen mit vielen Fakten und interessanten Informationen, die Sie ohne Tour bestimmt nicht bemerkt hätten. Dieses Museum ist auch für Kinder sehr aufregend.

Atlantikwall Museum Rotterdam

Wenn Sie sich interessieren für das Fort 1881, lohnt sich das Atlantikwall-Museum in Hoek Van Holland sich auch sehr. Das Atlantikwall Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe vom Fort 1881 am Noorderhoofd/ Emmaboulevard. Während des zweiten Weltkriegs wurde im Rahmen vom Atlantikwall eine 3000 km lange Schutzlinie gebaut, mit mehreren Bunkern in den Dünen von Hoek Van Holland. Der Eintritt beträgt €2,50, Kinder unter 13 zahlen nur €1. Leider hat das Atlantikwall Museum unregelmäßig an Wochenenden von Mai bis November auf, überprüfen Sie also immer die Website vor einem Besuch. Eine geführte Tour im Atlantikwall Museum lohnt sich sehr und kostet €9.

Mittagessen im Fort 1881 Hoek Van Holland

Das M-Gebäude bei der Festung war in er Vergangenheit die Offizierskantine, aber heutzutage befindet sich an dieser Stelle das Museumscafé. Es gibt auch zwei Pfannkuchen Restaurants in den Dünen, nur wenige Gehminuten vom Fort 1881 entfernt.


Rotterdam entdecken

Die besten Attraktionen genießen, interessante Sehenswürdigkeiten bewundern, großartige Museen besuchen und bummeln in den besten Einkaufsstraßen in Rotterdam!

Weiterlesen

 

City Guide Rotterdam folgen und immer informiert werden über Neuigkeiten!

 

Mit der Prepaid-Karte reisen Sie problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Rotterdam!

 

hotel in rotterdam

Ein Hotel buchen und übernachten in Rotterdam mit Tiefpreisgarantie!

 

Adverteren City Guide Rotterdam

Werben auf City Guide Rotterdam und einen großen internationalen Kundenkreis erreichen!

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Entdecken Sie was Rotterdam sonst noch zu bieten hat!

Naturhistorisches Museum

Entdecken Sie die Tiere und Natur und sehen Sie das Skelett des riesigen asiatischen Elefanten Ramon!

Neues Institut

Erfahren Sie alles über die moderne Architektur in den Niederlanden im NAi in Rotterdam.

Marinesoldaten Museum

In diesem Museum in Rotterdam erfahren Sie alles über die Eliteeinheit der niederländischen Marine!

Museum Rotterdam '40-'45 NU

Museum voller Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und der Besetzung der Niederlande.

Niederländisches Fotomuseum

Erfahren Sie alles über die holländische Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert.

Chabot Museum

Museum des niederländischen Künstlers Henk Chabot mit vielen Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen.